Abstand oben
diadrom indrich Multimedia Film- und video-Produktionen
Abstand Seite Hintergrund Menü Menü Seitenabstand Menü Seitenabstand Hintergrund Menü Abstand Seite
Abstand Seite LineAbstand Seite
Abstand Seite Hintergrund Fotos
Hintergrund Fotos Abstand Seite
Abstand Seite Line Abstand Seite
Abstand Seite Hintergrund Inhalt Abstand Seite
Abstand Seite
über uns - leading team - alois indrich
FASZINATION – VISIONEN - ENGAGEMENT
Alois Indrich
Geb. am 5. August 1951 in Steyr, OÖ, von Kindheit an begeisterter Bergsteiger, staatl. gepr. Bergführer (Eiger-Nordwand, Walker-Pfeiler, 9. Besteigung des Nanga Parbat, 8125 m, Erstdurchsteigung der direkten Huascaran-Ostwand, höchster Gipfel der peruanischen Anden, Solo- und zahlreiche Erstbegehungen von schwierigen Alpenwänden...) Alois Indrich dokumentierte seine Berg- und Abenteuerreisen in über 1000 Vorträgen und Multivisionen. Es gelang ihm immer wieder, seine eigene Begeisterung weiter zu vermitteln und sein Publikum mitten ins Geschehen zu versetzen.

Faszination Berg, Reisen, Abenteuer: „10 Wochen mit Minimal-Ausrüstung durch Kanadas einsame Wildnis und 400 km Segelturn mit einem Einbaum-Auslegerboot über die Florasee in Indonesien waren neue Herausforderungen für mich. Dann reizte mich der Amazonas Dschungel, aber ich stieg auch auf den höchsten Berg Brasiliens, den Pico da Neblina...“

Alois Indrich engagierte sich aktiv für Greenpeace und startete 1989 die Kampagne gegen die schockierende Vernichtung des Regenwaldes. 1990 kletterte er als Anti-Atom Aktivist auf die 150 m hohen Kühltürme von Temelin und Leibstadt. In Kooperation mit Greenpeace, Global 2000, WWF... folgten audiovisuelle Produktionen im Umweltbildungsbereich.

„Jedes Thema unseres Universums kann faszinierend sein. Es kommt nur darauf an, wie man es aufbereitet und präsentiert. Ich experimentiere viel und suche ständig nach neuen Gestaltungsmitteln und kreativen Möglichkeiten, womit ich das Publikum mitten ins Geschehen versetzen und eine ganz bestimmte Atmosphäre erzeugen kann. Ich möchte Stimmungen vermitteln und die ZuseherInnen auf emotionaler Ebene erreichen. Mit dieser selbstgewählten Aufgabenstellung entwickelt sich jeder meiner Aufträge in eine spannende Gratwanderung, für die ich oft mehr Durchhaltevermögen brauche, als bei einer abenteuerlichen Expedition.“

Seit 1999 beschäftigt sich Alois Indrich auch mit experimenteller, abstrakter Fotografie (Farbtherapie, Chakras, Meditation, Architektur und Design) und versucht mit seinen Bildern verborgene Emotionen und Energien zu wecken. So entstand die Bilderserie und Meditationsschau „PhiLumina“, eine Reise durch alle Chakras mit lyrischen Texten und Klängen.

"Das Klettern macht mir immer noch Spaß, aber meine Leidenschaft für extreme sportliche Herausforderungen hat sich gewandelt und meine Interessen bewegen sich in viele Richtungen. Die östliche Philosophie beschäftigt mich, regt meine Fantasie und Kreativität an. Dabei habe ich eine neue Art des Sehens entwickelt: die wertfreie, abstrakte Betrachtung meiner Umwelt. Dazu muss ich weder reisen noch extremen Abenteuern nachjagen. Meine Träume und Visionen finden hier und jetzt statt, wo ich es zulasse und bereit dafür bin“.
Abstand Seite Hintergrund Inhalt Abstand Seite
Abstand Seite Abstand Seite Abstand Seite Abstand Seite Abstand Seite
Abstand Seite Abstand Seite
Abstand Abstand
Abstand Seite Abstand Seite